Bericht Clubschau 1. + 2.12.2018 in Dewangen

Am 1. + 2.12.2018 fand unsere Clubschau in Dewangen statt, die bestechend war. 220 Tiere, das gab es noch nie auf unseren Clubschauen. Ein Rekordergebnis.

Die Prima Bewertung wurde durch Rene Roux, Arnold Scherrmann und Manuel Kuhnhöfer vorgenommen.

Es gab 9 mal V 97 Punkte.

Tobias Pfleiderer 3 x, Winfried Jacob 1 x, Rainer Salzer 2 x, Siegmund Hess 1 x, Sven Krknjak 1 x, Dieter Schmid 1 x, Monya Bieg 1 x und unser Jugendzüchter Chris Rösch 1 x. Mein herzlichen Glückwunsch.

Leider gab es auch ein paar Tiere mit der Note u.

1.Clubmeister wurde Tobias Pfleiderer mit Deutschen Zwerghühner goldhalsig. 2.Clubmeister wurde Winfried Jacob mit Deutschen Zwerg-Wyandotten gold-weißgesäumt. 3.Clubmeister wurde Siegmund Hess mit Deutschen Zwerg-Wyandotten gelb-schwarzcolumbia. Jugendclubmeister wurde Ronja Krknjak mit Deutschen Zwerg-Langschan schwarz.

Am Anfang standen 10 super Tiere der Rasse Zwerg-Cochin in schwarz. Sie zeigten eine Klasse Ballform, Farbe, Federfuß und Kopfpunkte, darunter war ein ein hv 96 Tier, alle anderen waren über 93 Punkte.

Die 6 Chabos, ein kleines, tiefstehendes Huhn lag im sg Bereich, der Farbenschlag schwarzsilber ein schwieriger Farbenschlag.

Danach 8 Holländische Zwerghühner im Paradefarbenschlag goldhalsig mit v 97 KVE durch Sven Krknjak, die restlichen 7 Tiere waren im sg-Bereich.

Im Anschluß reihten sich 12 herausragende Tiere der Rasse Deutsche Zwerghühner goldhalsig mit 3 x v 97 Bester Hahn, 1 x LVE und 1 x v SE, die restlichen im sg-Bereich, eine wahre Meisterleistung. Da hatte der Obmann einen super Tag erwischt. Alle Tiere gepflegt und in einem prima Zuchtstand.

Die 6 Deutschen Zwerg-Langschan in gewohnter Klasse Qualität, darunter ein hv Tier durch Ronja Krknjak, die auch in Leipzig Deutsche Jugendmeisterin werden konnte. Herzlichen Glückwunsch.

Alle 8 Zwerg-Niederrheiner orangebrüstig im sg-Bereich, die Tiere hatten eine prima Form und die schöne orangerote Halszeichnung.

Dann kam die große Familie der Deutschen Zwerg-Wyandotten, bei der es 28 anerkannte Farbenschläge gibt! Am Anfang die weißen mit super Form, Farbe und Kopfpunkte, jedoch muss auf die Größe geachtet werden. Rainer Salzer zeigte 11 Klasse Tiere, darunter ein hv 96 Tier. Auch 6 schwarze zeigten Klasse Formen mit viel Lack und darunter 1 x hv 96 Tier. Die silberfarbig-gebänderte auch sg Tiere, jedoch sollte der Abschluß breiter und voller sein. Die seltenen silber-schwargesäumten lagen prima im Durchschnitt. Die 8 gold-weißgesäumten durch Winfried Jacob waren fein, das zeigte auch 1 x v 97 darunter, die beste 0,1. Alles gute und weiter so. Dann die seltenen roten durch Dieter Schmid mit v97 und hv 96. Die schwarz-weißgescheckten lagen im sg-Bereich, ein schwieriger Farbenschlag mit vielen Nachwuchstieren. Die kennfarbige durch Andreas Melzer, auch da mit einem hv 96 mit einem Hahn, waren groß und schwer, da muss in Zukunft darauf geachtet werden. Die seltenen Neu anerkannten Farbenschlag gelb-weißgesperbert lagen gut im Rennen, trotz einem u. Zudem waren die braun-porzellanfarbigen mit 6 Tieren vertreten, wobei auch ein hv 96 Tier dabei war. Die 5 weiß-schwarzcolumbia lagen im sg-Bereich. 17 gelb-schwarzcolumbia waren von 2 Züchtern angetreten. Bei den Hähnen erzielte Neumitglied Siegmund Hess hv, auch bei den Hennen lag er vorn mit mit v 97 LVE und konnte somit den 3.ten Clubmeister erringen. Die V-Henne war fein in Form, Größe, Farbe, Zeichnung und Kopfpunkte. Die seltenen weiß-blaucolumbia waren mit 6 sehr guten Tieren dabei.

6 Zwerg-Rhodeländer in bekannter prima Qualität durch Gerd Wolf, darunter auch ein hv 96 E Tier.

Die Zwerg-New Hampshire lagen im unteren sg-Bereich, 4 Tiere durch Luca Schmid.

Ganz stark diesmal die Zwerg-Seidenhühner durch Jugendzüchter Chris Rösch, der auch das v 97 Tier mit VZV Band errang. Mein herzlicher Glückwunsch, mach weiter so. Die Zwerg-Seidenhühner nehmen immer mehr ab, weil sie so viele Angriffspunkte haben. Seidenfeder, Zehentrennung, Kamm, Federfuß sowie Farbe.

Die Zwerg-Brakel in silber waren wie immer in super Verfassung. Helmuth Meltzer, einer, der überall ausstellt und super Tiere zeigt, darunter ein hv 96 Tier.

Die 4 Ostfriesischen Zwerg-Möven lagen alle im sg-Bereich.

Den Abschluß der Clubschau bildeten die Japanischen Legewachteln, die in den 4 anerkannten Farbenschlägen ausgestellt wurden. Der fünfte Farbenschlag weiß wurden zwischenzeitlich anerkannt. Am Anfang die wildfarbenen mit 13 Tieren mit einem v 97 durch Rainer Salzer und einem hv 96 durch unsere Neumitglieder Nora + Luna Beirle. 4 braun-wildfarbige mit v 97 durch Monya Bieg. 15 gelb-wildfarbige waren angetreten, 2 x mit hv 96 durch Rainer Salzer und 8 silber-wildfarbige, die neu anerkannte Farbe mit einem v 97 durch Rainer Salzer.

Die Clubschau ist vorüber. Eine Klasse Schau mit vielen tollen Tieren. Mein besonderer Dank gilt dem Kleintierzuchtverein Dewangen. Vielen herzlichen Dank an die Ausstellungsleiterin Monya Bieg.

Gerhard Stähle

Bilder von unserer Clubschau